Referent:innen der Vergabe-Szene

Die Referent:innen des Deutschen Vergabetages 2024

Dr. Elga Bartsch

Abteilungsleiterin Wirtschaftspolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

Frau Dr. Bartsch ist Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und die Nachhaltigkeitskoordinatorin des Ministeriums. Die Abteilung Wirtschaftspolitik umfasst ein breites Themenspektrum, darunter Wettbewerbspolitik und Vergaberecht, Gesamtwirtschaftliche Entwicklung, Analysen und Projektionen sowie die Struktur und Regionalpolitik.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit sitzt Frau Dr. Bartsch in den Aufsichtsräten mehrerer Leibniz-Wirtschaftsforschungsinstitute und im Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit. Vor ihrem Eintritt ins Ministerium war Frau Dr. Bartsch 25 Jahre in der Finanzdienstleistungsbranche tätig, und leitete zuletzt die Volkswirtschafts- und Kapitalmarktforschung des Blackrock Investment Institute (BII) in London.

Bevor sie im Sommer 2018 zu BlackRock wechselte, war Frau Dr. Bartsch Globale Ko-Leiterin Volkswirtschaft und Chefvolkswirtin Europa bei Morgan Stanley. Sie begann ihre Karriere als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kieler Institut für Weltwirtschaft, einem großen deutschen Wirtschafts-Think-Tank, wo sie im Büro des Präsidenten arbeitete und das Advanced Studies in International Economic Policy Research Programm, ein Postgraduiertenprogramm in internationaler Makroökonomie, betreute.

Nach ihrem Studium an der Universität Hannover und der London School of Economics schloss Frau Dr. Bartsch ihr Studium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einem Diplom ab und promovierte dort im Bereich Umweltökonomie. Frau Dr. Bartsch verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung der makroökonomischen Forschung und war viele Jahre Mitglied des EZB-Schattenrates und der EZB Financial Stability Contact Group. Sie war Mitglied und Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschafts- und Währungspolitik des Deutschen Bankenverbandes und des von University of Chicago organisierten US Monetary Policy Forum Panels.

Neben ihren Publikationen im Bereich angewandten Finanzmarktforschung ist Frau Dr.Bartsch Ko-Autorin des Geneva Report on the World Economy Nr. 23: It’s all in the mix: How money and fiscal policies can work together or fail together gemeinsam mit Agnès Bénassy-Quéré, Giancarlo Corsetti und Xavier Debrun, CEPR, 2020.

Seit seiner Gründung im Jahr 2017 ist Frau Dr. Bartsch zudem Mitglied des Anlagebeirat des Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung (KENFO) – der größten Stiftung des öffentlichen Rechts in Deutschland mit einem verwalteten Vermögen von rund 24 Milliarden Euro.

Podiumsdiskussion: Das Vergabetransformationspaket der Bundesregierung

Bernd Düsterdiek

Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB)

Bernd Düsterdiek arbeitet bereits seit dem Jahr 2000 für den Deutschen Städte- und Gemeindebund. Seit dem 01.01.2022 leitet er als Beigeordneter das Dezernat Umwelt, Städtebau, Stadtentwicklung und Vergaberecht. Der DStGB vertritt bundesweit rund 11.000 Städte und Gemeinden.

Bernd Düsterdiek vertritt den DStGB in zahlreichen Gremien auf Bundesebene. Er ist Mitglied im Beirat für Raumentwicklung, im Beirat der Bundesstiftung Bauakademie, im Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK), im Beirat Umwelt und Sport des Bundesumweltministeriums sowie im Vorstand der DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.).

Bernd Düsterdiek ist zudem Geschäftsführer des Gemeindewaldbesitzerverbandes Nordrhein-Westfalen. Der Gemeindewaldbesitzerverband NRW ist ein Zusammenschluss der Wald besitzenden Gemeinden, Gemeindeverbände und öffentlich-rechtlichen Körperschaften in Nordrhein-Westfalen. Er vertritt über 150 Mitglieder. Zudem ist er als stellvertretender Vorsitzender der Regulierungskommission des freiwilligen Klärschlammfonds der Kommunen (Bundesarbeitsgemeinschaft Deutscher Kommunalversicherer BADK) tätig. 

Bernd Düsterdiek hat zahlreiche Fachbeiträge zu den Themen Umwelt und Städtebau, zum Öffentlichen Baurecht sowie zum Vergaberecht veröffentlicht. Er ist vielfältig als Dozent tätig und auch Mitautor verschiedener Fachkommentare, u.a. des Vergaberechtskommentars „Ingenstau/Korbion“.

Podiumsdiskussion: Das Vergabetransformationspaket der Bundesregierung

Prof. Dr. Michael Eßig

Leiter der Forschungsgruppe für Recht und Management öffentlicher Beschaffung, Universität der Bundeswehr München

Universitätsprofessor Dr. Michael Eßig ist Leiter des Forschungszentrums für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB) und Inhaber des Lehrstuhls für Materialwirtschaft und Distribution der Universität der Bundeswehr München. Zudem ist er gemeinsam mit Prof. Dr. Bernhard Hirsch Akademischer Leiter eines berufsbegleitenden MBA-Studiengangs mit Schwerpunkt in der öffentlichen Beschaffung.

Er forscht und publiziert schwerpunktmäßig auf den Gebieten des Strategischen Beschaffungsmanagements, des Supply Chain Managements, der öffentlichen Beschaffung und des Defence Supply Managements. Prof. Dr. Michael Eßig war u. a. von 2010 bis 2012 Vizepräsident der Universität der Bundeswehr München und hat Lehraufträge an der University of San Diego, an der Universität St. Gallen und an der Wirtschaftsuniversität Wien inne. Zudem ist er Mitglied im Beirat des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW).

Podiumsdiskussion: Die öffentliche Beschaffung im Spannungsfeld zwischen Krisenbewältigung und vergaberechtlichen Grundsätzen

Marco Junk

Geschäftsführer, DVNW Deutsches Vergabenetzwerk GmbH

Volljurist Marco Junk (47) startete seine Laufbahn 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. 2006 wechselte er zum Digitalverband Bitkom, wo er den Bereich öffentlicher ITK-Einkauf aufbaute. Im Jahr 2011 leitete er die Online-Redaktion des Verlags C.H. Beck, bis ihn 2012 der Bitkom in die Geschäftsleitung berief.

2014 wurde Junk Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Parallel dazu gründete Junk gemeinsam mit Martin Mündlein im Jahr 2011 das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW), die führende Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch im öffentlichen Auftragswesen mit heute mehr als 12.000 persönlichen Mitgliedern.

Der jährlich in Berlin stattfindende „Deutsche Vergabetag“ des DVNW ist mit 800 Teilnehmern das Leitevent der Szene und Impulsgeber für die Weiterentwicklung des Vergaberechts. Seit Dezember 2021 ist Marco Junk als Leiter Regierungsbeziehungen für die Eviden Germany GmbH, ein Unternehmen der Atos-Gruppe, tätig.

14. Nov. 2024 | 09:00 | Eröffnung

Steffen Saebisch

Staatssekretär des Bundesministeriums der Finanzen

Podiumsdiskussion: Die öffentliche Beschaffung im Spannungsfeld zwischen Krisenbewältigung und vergaberechtlichen Grundsätzen

Dr. Jan Seidel

Head of Legal Germany, Siemens Healthineers

Dr. Jan Seidel ist Leiter Recht Deutschland bei Siemens Healthineers und verantwortet u.a. die Beratung des Vertriebs in öffentlichen Ausschreibungen. Zudem koordiniert er die globale Praxisgruppe „Public Procurement Law“ und vertritt das Unternehmen in Industrieausschüssen in diesem Bereich. Vor seiner Inhouse-Tätigkeit war Jan Seidel Rechtsanwalt im Bereich Public Sector in zwei Wirtschaftskanzleien. Er veröffentlicht und referiert regelmäßig zu vergaberechtlichen Themen.

Podiumsdiskussion: Das Vergabetransformationspaket der Bundesregierung

Petra Willner

Richterin am Bayerischen Obersten Landesgericht

  • 1.02.2021 Wechsel zum Bayerischen Obersten Landesgericht – Tätigkeit dort als Beisitzerin im Vergabesenat und 2. Zivilsenat
  • Zugleich Rückabordnung an das OLG München zur Abwicklung des dortigen Vergabesenats
  • Autorin beim Beck Verlag (Beck´scher Vergaberechtskommentar, derzeit Mitwirkung bei der Neuauflage Ziekow/Völlink GWB)
  • 01.12.2015 Ernennung zur Vorsitzenden Richterin – Übernahme eines allgemeinen Senats, seit 01.01.2016 zugleich Vorsitzende des Vergabesenats
  • 2005 – 11/2015 Mitglied des 1. Senats des OLG München (Arzthaftung/Amtshaftung/Notarhaftung) daneben div. weitere Tätigkeiten (u.a. stellv. Pressesprecherin/Anwaltsgerichtshof/Anwaltsgerichtshof)
  • seit Nov. 2004 Mitglied des Vergabesenats
  • Mai 2004 Ernennung zur Richterin am OLG – Abordnung an das Bayerische Oberste Landesgericht (damals „in Abwicklung“)
  • 1997- 2004 Richterin am Landgericht München I (2 1/2 Jahre Zivilrecht/ca. 4 Jahre Schwurgericht)
  • 1995- 1997 Tätigkeit beim Bayerischen Landesbeauftragten für Datenschutz (Sachgebiet Polizei/Verfassungsschutz)
  • 1992-1995 Staatsanwaltschaft München I
  • Mai 1990 Beginn der Tätigkeit bei der Bayerischen Justiz als „Proberichterin“ am Landgericht München I (allg. Zivilrecht)

Paneldiskussion: Das Vergabetransformationspaket

Dr. Christian Teuber

Baker Tilly | Workshop A.2

Kai Becker

Director Public Services, Hays AG

Nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre begann Kai Becker seine Karriere bei Hays im Key Account Management. Nach einiger Zeit bei IBM Deutschland kehrte er im Frühjahr 2011 zu Hays zurück, zunächst als Leiter des IT-Geschäfts im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung, dann als Regionalverantwortlicher für Hays Skandinavien. Seit September 2018 leitet Kai Becker den Bereich Public Services Contracting bei Hays.

Hays | Workshop A.4

Jan-Erik Schröer

Rechtsanwalt Aulinger Rechtsanwälte

Jan-Erik Schröer ist seit 2019 Rechtsanwalt bei der Anwaltskanzlei AULINGER in Essen. Er berät Mandanten sowohl auf Auftraggeber- als auch Bieterseite zu allen Fragen des Vergaberechts und befasst sich zudem mit beihilferechtlichen Themen. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit stellt das IT-Recht dar. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung im Bereich des Datenschutzrechts, unter anderem als externer Datenschutzbeauftragter.

Aulinger | Workshop B.6

Jan Morgenstern

Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, Datenschutzbeauftragter, Geschäftsführer, MORGENSTERN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht sowie Geschäftsführer zweier Gesellschaften mit den Schwerpunktbereichen IT-Recht, Datenschutzrecht, IT-Sicherheit und Compliance begleitet Herr Morgenstern seit Jahren zusammen mit seinem Team Unternehmen auf dem Weg zur Digitalisierung. Insbesondere die Erfassung und rechtskonforme Umsetzung der Schnittmengen aus IT-Recht, Datenschutz und IT-Security steht für ihn im Fokus. Darüber hinaus berät er sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Unternehmen, insbesondere im Bereich von IT-Vergaben sowie zu rechtlichen Fragestellungen bei der Einführung neuer Technologien im öffentlichen Sektor. Als externer Datenschutzbeauftragter ist er für Unternehmen aller Größenordnungen tätig und berät mehrere Industrie- und Handelskammern bei der rechtskonformen Gestaltung von Prozessen. Für die IHK Akademie Koblenz ist er seit vielen Jahren als Referent und Autor tätig. Über die DIHK-Bildungs-GmbH ist er in die Entwicklung von Lehrgangs- und Fortbildungsformaten im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheut eingebunden.

Morgenstern | Workshop B.7

Jonathan Birkner

Vergabeberater, Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG

Staatsanzeiger | Innovationsforum 4

Heike Kleine

Business Development Manager Public Procurement, Unite Network SE

Unite | Marktforum

Dr. Oskar Maria Geitel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Kappellmann | Workshop C.2

Annette Schmidt

Referatsleiterin des Referates Beschaffungsgrundsätze, Zentrale Vergabestelle, Vertragsmanagement im Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Vergabetransformationspaket der Bundesregierung

weitere Referent:innen folgen

t

Dr. Marco Buschmann

Bundesminister der Justiz der Bundesrepublik Deutschland

Marco Buschmann wurde am 1. August 1977 in Gelsenkirchen im Ruhrgebiet geboren. Nach dem Abitur absolvierte er seinen Zivildienst in einem Altenpflegeheim in Gelsenkirchen-Buer.

Von 1998 bis 2004 studierte er Rechtswissenschaften an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wo er 2004 sein Erstes Staatsexamen ablegte. Nach seinem Zweiten Staatsexamen im Jahr 2007 in Hamm arbeitete Minister Buschmann bis 2013 als Rechtsanwalt in einer internationalen Kanzlei.

2016 schloss er seine Promotion zum Dr. jur. an der Universität zu Köln ab. Seit 1994 ist er als Mitglied der FDP in der Politik aktiv. Von 2009 bis 2013 war er als Bundestagsabgeordneter zuständig für Rechtspolitik, von 2014 bis 2017 war er Bundesgeschäftsführer der FDP.

Nach seiner Wiederwahl in den Deutschen Bundestag 2017 arbeitete er bis 2021 als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion. Seit Dezember 2021 leitet er das Bundesministerium der Justiz.

14. Nov. 2024 | 09:10 | Keynote

Dr. Alexander Eisvogel

Präsident Beschaffungsamt des BMI

Seit dem 01. Januar 2023 leitet Dr. Alexander Eisvogel das Beschaffungsamt des BMI (BeschA). Der promovierte Jurist begann seine berufliche Karriere im Bundesamt für Verfassungsschutz, bevor er Direktor des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz wurde. Es folgte der Wechsel ins Bundesamt für Verfassungsschutz als Vizepräsident. Von August 2013 bis Dezember 2022 war er Präsident der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV). Mit dem Beschaffungsamt des BMI führt Dr. Alexander Eisvogel nunmehr den größten zivilen Beschaffer des Bundes mit einem Vergabevolumen von mehreren Milliarden Euro pro Jahr.

14. Nov. 2024 | 09:10 | Keynote

Dr. Gundula Fehns-Böer

Richterin, Bayerisches Oberstes Landesgericht

Frau Dr. Gundula Fehns-Böer ist Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Dort ist sie Mitglied im Kartellsenat, 11. Zivilsenat und im Vergabesenat. Sie ist Mitautorin in zwei Kommentaren zum Vergaberecht und hält regelmäßig vergaberechtliche Vorträge.

Paneldiskussion: Das Vergabetransformationspaket

Sven Giegold

Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

Sven Giegold ist seit Dezember 2021 Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Dort ist er zuständig für die Abteilungen Europapolitik, Wirtschaftspolitik und Mittelstandspolitik. Zuvor war er seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments, u.a. als Obmann im Ausschuss für Wirtschaft und Währung. Sven Giegold hat Wirtschaftswissenschaften, Politik und Erwachsenenbildung in Lüneburg, Bremen und Birmingham (UK) studiert. Er ist in zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen engagiert und seit 2015 Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

14. Nov. 2024 | 09:10 | Keynote

Prof. Dr. Hermann Hill

Speyer, Staatsminister a.D.

Prof. Dr. Hill hat im Kommunalrecht promoviert und sich für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre habilitiert. Seine Lehrtätigkeit erfolgte an den Universitäten Kiel, Göttingen, Münster, Heidelberg und Speyer. Führungs- und Verwaltungserfahrung hat er als Landesminister und Rektor gesammelt.

Als renommierter Autor veröffentlicht Prof. Dr. Hill zu einer großen Bandbreite von wissenschaftlichen Themen. Hierbei zeichnet er sich durch einen klaren Blick für Praxisrelevanz und Zukunftsorientierung aus. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Verwaltungsmodernisierung und Digitalisierung. Er hat langjährige Erfahrung in der Weiterbildung als Keynote-Speaker und Moderator sowie als Leiter des Führungskollegs Speyer.

Podiumsdiskussion: Die öffentliche Beschaffung im Spannungsfeld zwischen Krisenbewältigung und vergaberechtlichen Grundsätzen

Dr. Christine Maimann

Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Düsseldorf, Vergabesenat

Dr. Christine Maimann ist im Juli 1993 in den Richterdienst eingetreten und seit 2002 Richterin am Oberlandesgericht in Düsseldorf. Dort ist sie seit mehr als 20 Jahren nahezu ausschließlich in der kartell- und vergaberechtlichen Rechtsprechung tätig. Nach jeweils mehrjähriger Zugehörigkeit zum 1. und 4. Kartellsenat ist sie seit  Januar 2016 Mitglied des Vergabesenats, des 2. Kartellsenats und des 27. Zivilsenats und seit ihrer Beförderung zur Vorsitzenden Richterin am Oberlandesgericht im Juni 2018 Vorsitzende dieser Senate.

Dr. Maimann ist darüber hinaus als Referentin wissenschaftlich tätig und Mitautorin des in der 4. Auflage erschienen Kommentars Kulartz/Kus/Portz/Prieß, GWB-Vergaberecht.

Paneldiskussion: Das Vergabetransformationspaket

Felix Zimmermann

Leiter der Arbeitsgruppe DGI5 „Öffentliches Beschaffungswesen; Digitalisierung öffentlicher Einkauf“, Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI)

Felix Zimmermann leitet die Arbeitsgruppe DGI5 (Öffentliches Auftragswesen; Digitalisierung öffentlicher Einkauf) im Bundesministerium des Innern und für Heimat. Bis dahin leitete Zimmermann die Zentralstelle für IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des BMI. Zuvor war Felix Zimmermann als Bereichsleiter Public Sector im Digitalverband Bitkom tätig. Er ist Volljurist und hat in Trier und Hannover mit Wahlfach Rechtsinformatik studiert.

Podiumsdiskussion: Die öffentliche Beschaffung im Spannungsfeld zwischen Krisenbewältigung und vergaberechtlichen Grundsätzen

Prof. Dr. jur. Martin Burgi

Forschungsstelle für Vergaberecht und Verwaltungskooperationen, Ludwig-Maximilians-Universität München

„Jetzt erst recht!“ – Beschaffung trotz Krise: Möglichkeiten und Verfahren heute und morgen

Dr. Rut Herten-Koch

Partnerin, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Dr. Rut Herten-Koch berät sowohl die öffentliche Hand und ihre Unternehmen als auch private Eigentümer, Investoren, Projektentwickler und Bieter in Vergabeverfahren. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Begleitung und Gestaltung komplexer Verfahren – sei es im Bauplanungs- oder im Vergaberecht. Darüber hinaus vertritt Rut Herten-Koch ihre Mandanten vor den Vergabenachprüfungsinstanzen und den Verwaltungsgerichten. Seit 2002 ist sie als Rechtsanwältin im Bereich öffentliches Recht und Vergaberecht in Berlin tätig. Rut Herten-Koch ist seit Juli 2015 Partnerin bei Luther.

Luther | Workshop A.3

Anna-Sophia Herkenhoff

Stabsstelle Digitalisierung der CDO, Senatskanzlei

Anna-Sophia Herkenhoff ist seit vielen Jahren im Vergaberecht tätig; zunächst als Rechtsanwältin, und seit 2021 als Verwaltungsjuristin in der Berliner Landesverwaltung. In ihrer Funktion als Rechtsanwältin hat sie die öffentliche Hand auf Bundes- sowie Landesebene bei komplexen Beschaffungsvorhaben von der Konzeptionierung über die Durchführung bis zur Zuschlagserteilung, sowie bei der strategischen Professionalisierung und Umstrukturierung von Einkaufs- und Vergabeabteilungen beratend begleitet. In der Landesverwaltung war Anna-Sophia Herkenhoff u.a. Beisitzerin mit kommissarischer Vorsitzverantwortung in der Vergabekammer des Landes Berlin. Aktuell ist sie in der Stabsstelle Digitalisierung der CDO des Landes Berlin beschäftigt. Dort ist sie u.a. betraut mit der fachlichen Federführung für die Umsetzung der strategischen Vergabeziele des Berliner Senats.

Hays | Workshop A.4

Dr. Frank Roth

Rechtsanwalt und Partner, DLA Piper UK LLP

Dr. Frank Roth hat sich seit Einführung des Kartellvergaberechts im Jahr 1998 auf die Beratung bei der Vorbereitung von und der Teilnahme an Vergabeverfahren öffentlicher Auftraggeber spezialisiert und verfügt über branchenspezifische Erfahrungen insbesondere auf den Gebieten Energie, Informationstechnologie und Infrastruktur, Food & Healthcare. Einen wichtigen Bestandteil der vergaberechtlichen Beratung bildet die Vertretung in vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren. Auch über diesen Bereich hinaus weist Dr. Frank Roth eine langjährige Erfahrung bei der Vertretung in streitigen Angelegenheiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten auf. Dr. Frank Roth veröffentlicht regelmäßig zu vergaberechtlichen Themen.

DLA Piper | Workshop B.1

Dr. Moritz Philipp Koch

Regierungsdirektor und Leiter „Sourcing“, Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW)

Dr. Moritz Philipp Koch ist Regierungsdirektor und Leiter des Bereichs „Sourcing“ (Vergabe / Einkauf / Vertragsverwaltung / Lieferantenmanagement) beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW). Er ist Mitglied der AG EVB-IT des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Er ist nebenberuflich Lehrbeauftragter (insb. der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW), Dozent und Autor diverser Veröffentlichungen im Vergaberecht. Ehrenamtlich ist er Landeskonventionsbeauftragter des DRK Landesverbandes Westfalen-Lippe und für die Verbreitung des humanitären Völkerrechts in NRW verantwortlich.

Morgenstern | Workshop B.7

Christian Baltes

Vorstand Administration Intelligence AG

Christian Baltes ist Dipl. Finanzwirt (FH) und Dipl. Kaufmann (Univ.).

Während seines Studiums der BWL war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Rainer Thome an der Universität Würzburg.

Seit 2005 arbeitet Herr Baltes für die Administration Intelligence AG.

Seit 2013 ist Herr Baltes Leiter der Niederlassung Berlin und betreut hier u. a. kundenspezifische Entwicklungsprojekte.

Christian Baltes ist seit Juli 2018 im Vorstand der Administration Intelligence AG.

Administration Intelligence AG | Forum 5

Georg Sebald

Leiter Customer Experience und Mitglied der Geschäftsleitung, Delos Cloud GmbH

Georg Sebald verantwortet den Bereich Customer Experience bei Delos Cloud GmbH. Sein Fokus ist die enge Zusammenarbeit mit Politik, Verwaltung und Regulatorik. Dabei stellt er sicher, dass Delos Cloud die spezifischen Anforderungen der öffentlichen Hand vollumfänglich erfüllt. Vor seiner Zeit bei Delos Cloud hatte er bei Microsoft die Position des Senior Sales Managers für die Bundesverwaltung inne und war zusätzlich wichtiger Akteur bei der Entwicklung einer souveränen Cloud-Plattform für die öffentliche Hand in Deutschland. Darüber hinaus verfügt er über 25 Jahre Erfahrung in führenden IT-Unternehmen und umfassende Expertise mit Kunden des öffentlichen Sektors. In seinen früheren Funktionen war er für den Aufbau strategischer Infrastrukturen wie Herkules (BWI, Bundeswehr) und NdB (Netze des Bundes) verantwortlich und hat eine klassifizierte Service- und Supportorganisation für Schlüsselkunden des öffentlichen Sektors entwickelt und aufgebaut.

Delos Cloud GmbH | Workshop C.1

Jens Mutscher

Justiziar der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

Kappellmann | Workshop C.2

Norbert Portz

Leiter des Vergabedezernats des Deutschen Städte und Gemeindebundes a. D., Ehrenamtlicher Beisitzer der Vergabekammer des Bundes

Aulinger | Workshop B.6

Ticket sichern

Seien Sie beim Deutschen Vergabetag 2024 dabei!

Partner

Workshop-Ausrichter, Aussteller und Sponsoren des Kongresses

Sie möchten sich als Sponsor oder Aussteller an unserem Kongress „Deutscher Vergabetag“ beteiligen?